Am 2. Tag unserer Rundreise ging es mit dem Bus in das ca. 100 km von unserem Standorthotel entfernte San Gimignono.

San Gimignano ist eine italienische Kleinstadt in der Toskana mit einem mittelalterlichen Stadtkern. San Gimignano wird auch „Mittelalterliches Manhattan“ oder die „Stadt der Türme“ genannt. Die Stadt liegt in der Provinz Siena und hat 7717 Einwohner (Stand 31. Dezember 2019). Sie gehört neben FlorenzSiena und Pisa zu den von Touristen meistbesuchten Zielen in der Toskana.

Im Zentrum der Altstadt befindet sich die Piazza della Cisterna, ein dreieckiger Platz, der von mittelalterlichen Häusern gesäumt ist. Die Skyline der Stadt wird durch mittelalterliche Türme geprägt, darunter der Steinturm Torre Grossa. Der Duomo di San Gimignano ist eine im 12. Jahrhundert erbaute Kirche, die in ihrer Santa-Fina-Kapelle mit Fresken von Ghirlandaio versehen ist. ― Google

Blick auf zwei der mittelalterliche Türme
Blick in eine Gasse in Gimignano

Die schönste Gegend der Toskana.

Die Fahrt führte uns durch die schönste Gegend der Toskana, die Landschaft mit Zypressen und Pinien.

Bei 30 Grad ein sehr anstrengender Tag, zumal noch die Besichtigung eines Weinguts mit entsprechender Weinprobe auf dem Programm stand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert