Bisher haben wir unsere Reisen nach Italien überwiegend mit dem Flieger in kleinen Gruppenreisen (Dr.Tigges, Gebeco, Studiosus, Westfalenreisen) unternommen. Da wir Venedig und die Region Venetien noch nicht kannten, stand diese Region im Oktober 2022 für uns auf dem Programm.

Aus Umweltgründen, insbesondere aber aus Bequemlichkeitsgründen haben wir uns für eine Busreise und nach einigen Recherchen für eine Reise mit Fredrich-Reisen entschieden.

Grund für diese Entscheidung war die „KÖNIGSKLASSE ROYAL„, d.h. ein Bus mit einer sehr großen Beinfreiheit von 1,40 m, persönlicher Service am Platz, sowie die Haustürabholung.

Entspannte Fahrt nach Venedig

Die Abholung von Zuhause war uns für 2.30 Uhr in derr Nacht angekündigt worden. Pünktlich um 2.29 Uhr schellte der Fahrer bei uns an der Haustür. Nach einer weiteren Abholung auf der Strecke waren wir um 3.45 Uhr am Theaterplatz in Kassel, wo bereits der Bus stand und es mit diesem um 4.15 Uhr weiterging.

Nach kurzem Zusteigen einiger weiterer Gäste im Raum Bad Herzfeld, ging es weiter gegen Süden und wir konnten entspannt in den bequem Sesseln etwas Schlaf nachholen.

Zunächst ging bis zum Autobahn Rastplatz Bergen, nähe Chiemsee, wo ein Fahrerwechsel stattfand und unsere Reiseleiterin Heike Hampe-Curdt zustieg, die uns dann ein Frühstück servierte.

Während der Fahrt wurden wir sehr gut vom der Reiseleiterin Heike Hampe-Curdt mit Speisen und Getränke versorgt.

Durch Internetanschluß am Platz konnte ich auf dem Tablett lesen, Nachrichten hören uns sehen, sodass die Zeit kurzweilig verging.

Inspirationen von der Fahrt mit dem Bus Königsklasse Royal der Firma Fredrich-Reisen.

VenedigMurano/BuranoPadua

Ein Gedanke zu „Mit dem Bus nach Venedig“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert